Showroom – Kritik und Bilderserie

Sono Motors ™ Showroom am 28.07.2021 in Nürnberg

Zu sehen war einer von zwei Prototypen-Sions der zweiten Generation, kurz „SVC 2.2“. Der „Pepper“ genannte Sion ist der zuletzt gebaute und hat auch schon die glattere Oberfläche. Der andere, genannt „Salt“ wurde ein paar Straßen weiter für die Probefahrten angeboten.

Positiv ist besonders die Beinfreiheit aufgefallen. Selbst bei vollständig nach hinten geschobenen Vordersitzen, ist hinten im Fußraum noch sehr viel Platz.
Da alle anderen positiven Punkte in der Vergangenheit schon mehrfach erwähnt wurden, wollen wir jetzt einmal nur unseren Blick auf die verbesserungswürdigen Punkte lenken.

Durch eigene Betrachtung und im Gespräch mit anderen Anwesenden kamen manche Kritikpunkte zur Sprache, die wir euch hier einmal aufgelisten wollen. Manche Punkte werden aktuell auch noch bei Sono Motors diskutiert und können somit bei der Serienversion bereits verschwunden sein.

  1. Der Kofferraum erscheint insgesamt kleiner als bei den ersten Prototypen:

2. Der Kofferraum hat eine sehr tiefe zweite Ebene:

3. Die Kofferraumklappe ist bei voller Öffnung noch sehr niedrig, so dass Menschen über ca. 1.70m sich wahrscheinlich oft den Kopf stoßen werden:

4. Die 220V-Steckdose ist aus dem Kofferraum verschwunden (hier wird noch überlegt sie wieder einzuplanen):

5. Der USB-C-Anschluss im Cockpit ragt senkrecht aus der Fläche, so dass man Stecker mit einer falschen Handbewegung leicht abbrechen könnte (Vorschlag: Anschluss schräg stellen):

6. Die Ladeklappe ist horizontal sehr ausgedehnt, die Breite ist nicht notwendig um alle Anschlüsse zu verdecken (wird wahrscheinlich noch verkleinert):

7. Das Handschuhfach ist sehr klein (von der Tiefe her passt gerade mal ein dünnes Buch aufrecht hinein):

8. Das Dach sieht etwas eingefallen aus (ist aber so offensichtlich, dass es so nicht bleiben kann):

9. Die hintere Sitzbank hat im eingerasteten Zustand noch zu viel Spiel und wackelt nach vorne (auch hier wahrscheinlich dem Prototypen-Stand geschuldet):

Hier noch weitere Bilder aus dem Showroom

Sono Motors Showroom am 28.07.2021 in Nürnberg

Wellig war gestern

News

Mit dem aktuellen Newsletter gibt uns Sono Motors ™ einen Teaser auf den zweiten Prototypen der zweiten Generation.

(Bilder Quelle: per E-Mail Newsletter , 01.05.2021, Sono Motors GmbH)

Die Aussenhaut, und gleichzeitig Träger der Solarintegration, wurde deutlich geglättet. Beim ersten Prototyp der zweiten Generation waren hier, aufgrund von Lieferproblemen des Zulieferers, noch deutliche Unebenheiten zu sehen. Was verständlicher Weise zu vielen Nachfragen der Community führte.

Wohin allerdings das Logo auf der Ladeklappe verschwunden ist, bleibt ein Rätzel ;).

Aktueller Projektstatus

Im Bau

Laurin Hahn hat auf seinem Twitter-Kanal ein paar Informationen zum Herstellungsstand der zweiten Prototypen-Generation veröffentlicht (https://twitter.com/LaurinHahn/status/1317040673372110850).

Da er das ganze in Englisch verfasst hat und technisches Englisch nicht für jeden verständlich ist, hier unsere Übersetzung:

Hochrangige Leistungen:

  • Tägliche Einrichtung von Build-Meetings (Verfügbarkeit von Teilen, Überprüfung des Zeitplans, Überprüfung der Probleme)
  • Anwesenheitsplan für SM-Mitarbeiter in Roding (Inkl. Unterkünfte)
  • Erste BIW-Meldung und mechanische Vormontage von Bauteilen (z.B. Motorlager)
  • Fortschritt der CAN-Implementierung und Vorbereitung des Testplans für elektrische Komponenten
  • Infotainment- und goSono-Tests auf der hauseigenen Werkbank
  • Inhaltsausrichtung zwischen Project Sion und Launch-Team

Zeitliche Koordinierung:

  • Erste Fahrzeugmontage (für die Auftaktveranstaltung): 23.11.2020 (um 6 Arbeitstage verzögert) -> Übergabe an das Launch-Event-Team, Start der Vorbereitung: 30.11.2020
  • Zweite Fahrzeugmontage abgeschlossen: 21.12.2020 (um 11 Arbeitstage verzögert)
  • Veröffentlichungsveranstaltung: Datum steht noch nicht fest (Diskussion, ob im Dezember oder im Januar)
  • Beide Fahrzeuge bereit (einschließlich Abschaltzeit): 12.02.2021 (Termin unverändert). Mögliche Verzögerung aufgrund von Aktivitäten rund um die Veröffentlichungsveranstaltung.

Kosten:

  • Projektbudget: 2.789.269 €
  • Bezahlt: 905.991 € (gegenüber 01.09.2020: 682.194 €)

Inhalt:

  • Veröffentlichungsveranstaltung & Tour März -> Details: VTS SVC2

Newsletter Juli 2020

News

Sono Motors ™ hat wieder punktlich zum Monatsende ein paar Infos zur laufenden Entwicklung für uns aufbereitet. Wir haben sie euch hier kurz zusammengefasst:

Updates zum Infotainment:

Im Sion dient das Infotainment über die üblichen Informationen hinaus auch für die Sharing Services, die Solarintegration und die bidirektionale Ladefunktion. Die Kommunikation der unterschiedlichen Module findet über einen sogenannten „Vehicle Networking Channel“ statt, welche u.a. auch Sicherheitshinweise über das System liefert. Die Anzeige der Informationsmodule wird auf insg. zwei Bildschirme (eines hinter dem Lenkrad, eines zentral am Armaturenbrett) verteilt und lassen sich teilweise konfigurieren.
Für das Laden und Entladen von Energie können im Infotainment Limits (sowohl nach Zeit, als auch nach übertragenem Strom) gesetzt werden. Für sämtliche variable Daten können Statistiken abgerufen werden.
Es wird „Over The Air“-Funktionen geben die den Sion in die Lage versetzen, Softwareupdates ohne Werkstattbesuch ins Infotainment und in viele Steuergeräte einzuspielen.

Hierzu gibt es auch ein kleines Video auf dem YouTube-Kanal von Sono Motors: https://youtu.be/NNuJBjmGBxE

Newsletter Juni 2020

News

Ende Juni nun also doch noch Infopost in Form eines „Sono Insights“.

Wie wir schon vermutet hatten, wird die neue Generation von Sion-Prototypen von „Roding“ aus dem gleichnamigen Städtchen im ostbayerischen Landkreis Cham gefertigt. Die „Roding Automobile GmbH“ stellt normalerweise Sportwagen in Leichtbauweise (u.A Kohleverbundfaser) her und hatte auch schon die ersten beiden Sion-Showroller in Handarbeit erstellt, welche viele von uns bereits von den Probefahrten kennen.

Für die Fertigung hat Roding ™ nun die aktuellen CAD-Daten (3D-Computermodelle) des neusten Entwicklungsstands von SonoMotors ™ erhalten. Die neuen Prototypen (von SonoMotors ™ auch kurz „SVC2“ genannt) werden bereits den Motor von Continental, das Kühlsystem, sowie das komplette Fahrwerk der Serienversion erhalten. Auch ein seriennahes Infotainment-Systems wird es in reduzierter Form geben, welches bereits einige Funktionen, wie die Bedienung per Smartphone enthalten soll.
(mehr Infos dazu im offiziellen Blog)

Wer SonoMotors ™ besuchen will, kann jetzt wieder Termine machen. Ausserdem können vorab Fragen für das nächste Live-YouTube-Event eingereicht werden, welche dann am 14.07.2020 um 18 Uhr auf dem Youtube-Kanal mit etwas Glück zur Sprache kommen.

Die „Sono Punkte“ werden auch noch kurz erwähnt. Die deutsche Bürokratie macht das komplexe System der Sono Punkte für die Finanzbehörden nicht gerade zum Kinderspiel. Aus diesem Grund verzögert sich der Vertrag diesbezüglich noch, soll aber schnellstmöglich abgeschlossen werden.

Zu den Finanzen schreibt SonoMotors ™, dass es zwar weiter Gespräche mit Investoren gibt, welche aber im Moment relativ zurückhaltend sind.

Zum Ende noch ein Link zum Transparenzbericht. Hier können alle Zahlen und Daten zum Geschäftsjahr 2019 noch einmal in Ruhe und zusammengefasst nachgelesen werden.

Hürde genommen

Nach Verlängerung der Crowdfunding-Kampagne im Januar hat sich eine Investorengruppe mit 10 Mio. € eingefügt.

Als Bedingung für diese Zusage haben die Investoren einen Zahlungseingang von min. 35 Mio. € durch die Crowdfunding-Community gesetzt. Diese Marke wurde nun erreicht und somit die Türe für weitere 10 Mio. € in diesen Topf geöffnet.

Wir gratulieren und hoffen auf weitere Eingänge, damit der Bau der neuen Serien-Prototypen starten kann.

Zahlungseingänge bis 12.02.2020
(Quelle: Screenshot https://sonomotors.com/de/ am 15.02.2020)

Podcast Folge 4

Podcast-Bild

In der Folge 4 geben wir euch eine zusammengefasste Chronologie der ersten großen Crowndfunding-Kampagne von Sono Motors ™ vom Beginn bis zum Ende.

(Intromusik: Josh Lippi & The Overtimers, Hintergrundmusik: Noir Et Blanc Vie)

Siondriver
Siondriver
Podcast Folge 4
/