Newsletter Juli 2020

News

Sono Motors ™ hat wieder punktlich zum Monatsende ein paar Infos zur laufenden Entwicklung für uns aufbereitet. Wir haben sie euch hier kurz zusammengefasst:

Updates zum Infotainment:

Im Sion dient das Infotainment über die üblichen Informationen hinaus auch für die Sharing Services, die Solarintegration und die bidirektionale Ladefunktion. Die Kommunikation der unterschiedlichen Module findet über einen sogenannten „Vehicle Networking Channel“ statt, welche u.a. auch Sicherheitshinweise über das System liefert. Die Anzeige der Informationsmodule wird auf insg. zwei Bildschirme (eines hinter dem Lenkrad, eines zentral am Armaturenbrett) verteilt und lassen sich teilweise konfigurieren.
Für das Laden und Entladen von Energie können im Infotainment Limits (sowohl nach Zeit, als auch nach übertragenem Strom) gesetzt werden. Für sämtliche variable Daten können Statistiken abgerufen werden.
Es wird „Over The Air“-Funktionen geben die den Sion in die Lage versetzen, Softwareupdates ohne Werkstattbesuch ins Infotainment und in viele Steuergeräte einzuspielen.

Hierzu gibt es auch ein kleines Video auf dem YouTube-Kanal von Sono Motors: https://youtu.be/NNuJBjmGBxE

Newsletter Juni 2020

News

Ende Juni nun also doch noch Infopost in Form eines „Sono Insights“.

Wie wir schon vermutet hatten, wird die neue Generation von Sion-Prototypen von „Roding“ aus dem gleichnamigen Städtchen im ostbayerischen Landkreis Cham gefertigt. Die „Roding Automobile GmbH“ stellt normalerweise Sportwagen in Leichtbauweise (u.A Kohleverbundfaser) her und hatte auch schon die ersten beiden Sion-Showroller in Handarbeit erstellt, welche viele von uns bereits von den Probefahrten kennen.

Für die Fertigung hat Roding ™ nun die aktuellen CAD-Daten (3D-Computermodelle) des neusten Entwicklungsstands von SonoMotors ™ erhalten. Die neuen Prototypen (von SonoMotors ™ auch kurz „SVC2“ genannt) werden bereits den Motor von Continental, das Kühlsystem, sowie das komplette Fahrwerk der Serienversion erhalten. Auch ein seriennahes Infotainment-Systems wird es in reduzierter Form geben, welches bereits einige Funktionen, wie die Bedienung per Smartphone enthalten soll.
(mehr Infos dazu im offiziellen Blog)

Wer SonoMotors ™ besuchen will, kann jetzt wieder Termine machen. Ausserdem können vorab Fragen für das nächste Live-YouTube-Event eingereicht werden, welche dann am 14.07.2020 um 18 Uhr auf dem Youtube-Kanal mit etwas Glück zur Sprache kommen.

Die „Sono Punkte“ werden auch noch kurz erwähnt. Die deutsche Bürokratie macht das komplexe System der Sono Punkte für die Finanzbehörden nicht gerade zum Kinderspiel. Aus diesem Grund verzögert sich der Vertrag diesbezüglich noch, soll aber schnellstmöglich abgeschlossen werden.

Zu den Finanzen schreibt SonoMotors ™, dass es zwar weiter Gespräche mit Investoren gibt, welche aber im Moment relativ zurückhaltend sind.

Zum Ende noch ein Link zum Transparenzbericht. Hier können alle Zahlen und Daten zum Geschäftsjahr 2019 noch einmal in Ruhe und zusammengefasst nachgelesen werden.

Übergangsfahrzeug Renault ZOE

Wir von siondriver.de haben uns zwar als Rahmen gesetzt ausschließlich über Entwicklungen und Themen direkt im Zusammenhang mit dem Sion zu berichten, wollen dir aber diese „Randnotiz“ nicht vorenthalten:

Wie bereits bekannt sein dürfte, hat Sono Motors ™ als Übergangslösung bis zur Fertigstellung des Sion ein Leasing- und Finanzierungsangebot in Kooperation mit Renault im Angebot. Nun sind die genauen Konditionen in einem Newsletter an die Reservierer bekannt gegeben worden. Wer sich grundsätzlich für dieses Angebot interessiert, sollte sich deshalb das ZOE Infoblatt von Sono Motors ™ einmal ansehen. Dort werden die verschiedenen Beispiele je nach Summe der Anzahlung einmal durchgespielt.

Renault ZOE
(Quelle: https://sonomotors.com/site/assets/files/4037/renault-zoe-ze50.0x1000.jpg)

Inwiefern die Kooperation einen Vorteil gegenüber einem direkten Händlerangebot hätte, können und wollen wir nicht beurteilen. Es sollte sich aber jede und jeder Interessierte selbstverständlich diese Informationen beschaffen und dann selbst entscheiden, welche Variante am Besten zu den eigenen Anforderungen passt.

Newsletter April 2020

News

Sono Motors ™ hat sich wieder zurück gemeldet. Mit einem “Sono Insights” genannen Newsletter werden die Neuigkeiten in den verschiedenen Bereichen nun gegliedert aufbereitet.

Fahrzeugentwicklung:

  • Jetzt Charging Test Bench im Büro (Ladevorgänge simulieren)
  • Entwicklung der MPPT Central Unit (MCU), die MCU ist das Bindeglied zwischen Solarzellen und Batterie
  • Gewicht reduzieren, Effizienz verbessern
  • Entwicklung der strukturellen Crash- und Insassensicherheit zusammen mit „ARRK Engineering“
  • 35 Ingenieure von „STEP“ arbeiten mit am Sion, u.A. bei Karosserie, Interieur, Fahrwerk, Motorsystem, Fahrzeugintegration und Antriebsstrang

Finanzen:

  • Planung für eine weitere, große Finanzierungsrunde
  • Geplante Gespräche mit Banken und potenziellen Investoren mussten verschoben werden, der Prozess hat sich insgesamt verlangsamt (wg. COVID-19)
  • Darüber hinaus wird die Fahrzeugentwicklung wie geplant voran getrieben

Zahlen und Fakten:
Eine Community Umfrage unter den Sion Reservierern ergab folgende Ergebnisse:

  • 1622 haben teilgenommen
  • 52% beziehen Ökostrom 
  • 34% verwenden Solarenergie
  • 22% fahren bereits elektrisch oder hybrid 
  • 72% haben eine Lademöglichkeit zu Hause

Darüber hinaus gibt es neue Einblicke über die Timeline: der Projektplan wurde angepasst. Vier Bereiche des Projektplans sehen folgende Terminschine vor:

  1. Meilensteine:
    • März: Programm-Neustart
    • Juni: CAD-Übergabe
    • September: Design Release und Prototypen Launch
  2. Prototypen:
    • Januar – Juni: Angebotsprozess, Eingliederung, Anforderungen Prototypen
    • Juni – Juli: CAD-Anpassung
    • Juli – September: Werkzeug- und Teilebau, Einkauf, Montage
    • September – Dezember: Testen der Prototypen
  3. Prüfstände:
    • Februar – Mai: Bestellen von Teilen
    • April – Juli: Aufbau inhouse
    • Juni – Dezember: Testen über Prüfstände
  4. Fahrzeug:
    • Januar – April: Taktische Definition, Angebotsprozess, Eingliederung
    • April – September: Konstruktion mit Partnern
    • Mai – August: Schleifen und Feedback

Rückmeldung aus dem Urlaub

News

Nach verdienter Ruhepause meldet sich Sono Motors ™ mit einem neuen Newsletter wieder zurück.
Wir fassen die wesentlichen Infos einmal kurz zusammen:

  • Die Vorbereitungen zur Erstellung von 4 seriennahen Prototypen sind in vollem Gange (Kostenpunkt: ca. 15 Mio.€)
  • Die Entwicklung der Software „goSono“ zur Anbindung der Mobilitätsdienste läuft
  • Stand Crowdfunding-Zahlungen: 36.326.712 € – Investoren und Banken geben ein positives Feedback
  • Verträge zur ZOE als Übergangslösung werden gerade mit den Partnern erarbeitet
  • Bearbeitung der Sono-Punkte rechtlich komplex und zeitlich aufwendig – kann noch dauern
  • Stellensuche bei Sono Motors ™: offene Stellen finden sich hier
  • Presseanfragen an SM: reges Interesse von Journalist*innen
  • Probefahrten bei SM in München immer Dienstag bis Donnerstag, Anmeldung hier

(Quelle: Newsletter vom 25.02.2020, Sono Motors (TM). Bild: https://publicdomainvectors.org/)

Eine Entscheidung

Mit diesem Betreff ging so eben eine E-Mail an alle Reservierer ein. Ein Newsletter der uns gerade etwas ratlos darstehen lässt. Wir wollen euch hier einen Auszug daraus zitieren:

„Über Geld spricht man nicht. Normalerweise. Wir tun es trotzdem.
Was passiert ist.
Um Sono Motors zu finanzieren, sind wir den üblichen Weg eines Start-Ups gegangen. Im Laufe des Prozesses und in zahlreichen Verhandlungen mit internationalen Investoren haben wir immer wieder feststellen müssen, dass sich die Ziele und Erwartungen der Investoren nicht mit unseren Zielen und Werten vereinbaren lassen: Ein nachhaltiges Unternehmen aufzubauen, das bezahlbare und klimafreundliche Elektromobilität auf die Straße bringt. In einer der jüngsten Verhandlungen kam es zu einem entscheidenden Schlüsselmoment. Wir hätten die Abwanderung unserer Technologien und Patente in Kauf nehmen müssen. Das wäre das Aus für den Sion gewesen. Wir haben uns gegen den Ausverkauf von Sono Motors entschieden. Und für die Werte unseres Unternehmens. Wir wollen weiterführen, wofür wir angetreten sind. Mit den Menschen, die von Anfang an an das Projekt geglaubt haben.

Was jetzt passiert.
Ohne euch wären wir heute nicht hier. Der Sion ist von tausenden von Menschen geprägt. Der klassische Weg hat nicht funktioniert. Daher gibt es für uns nur einen Weg: wir gehen dahin zurück, wo wir hergekommen sind. Zu euch. Zur Community. Wir brauchen eure Unterstützung, um das Projekt Sion fortzusetzen. Konkret brauchen wir 50 Millionen Euro bis zum 30. Dezember 2019. Das entspricht 2.000 Reservierungen über den vollen Preis. Dieser Betrag wird benötigt, um in Produktionsanlagen und die Herstellung von Prototypen investieren zu können.

Dies ist keine leichte Nachricht. Das ist uns bewusst.
Wir haben Sono Motors mit dem Ziel gegründet, etwas zu verändern. Um etwas gegen den Klimawandel zu tun. Für einen lebenswerten Planeten und die Generationen nach uns. Wenn auch du etwas verändern willst und daran glaubst, dass wir diese Veränderung gemeinsam vorantreiben können, gibt es Möglichkeiten, uns zu unterstützen. Es liegt jetzt in euren Händen, ob der Sion auf die Straße kommt. Wir Gründer haben uns entschlossen, alle unsere zukünftigen Gewinne in einen Community Pool einzubringen, der in Zukunft Sion-Besitzern zugute kommen soll. Für eine Welt, in der die Menschen die Dinge in die eigene Hand nehmen, anstatt zu warten. Dafür werden wir weiterhin kämpfen.

Navina, Jona & Laurin“

Am Ende der E-Mail wird noch darauf hin gewiesen, dass es für persönliche Gespräche mit Vorbestellern Treffen geben wird, u.A. in Stuttgart, Köln, Hamburg, Berlin und München.

Dazu wurde zeitgleich ein (anfangs) recht grau gehaltendes Video auf Youtube mit dem Titel “ Money.“ veröffentlicht:

(Quelle: YouTube-Kanal von Sono Motors)

Serienproduktion ab Mitte 2020 in Schweden

Mit dem Newsletter vom 17.04.2019 hat Sono Motors den Auftragsfertiger des Sion bekannt gegeben. Darüber hinaus gab es weiter Infos zu Serienfertigung, die wir hier einmal zusammengefasst haben:

Die Fertigung von NEVS steht in Trollhättan (Schweden)
Die Produktionsstätte des Sion: NEVS in Schweden (Quelle: www.google.de/maps)

Prodziert werden soll der Sion ab Mitte 2020 von „NEVS“ in einem ehemaligen Saab-Werk in Trollhättan in Schweden, ca. 80 km nördlich von Göteborg.
Damit beginnt die Serienproduktion lt. Sono Motors also ca. 10 Monate später als ursprünglich verkündet.
Es ist geplant 200 Stück am Tag im 2-Schicht-Betrieb für 8 Jahre allein durch ökologisch erzeugten Strom herzustellen.

Schema der Fertigungshallen
Aufbau der Fertigung bei NEVS (Quelle: https://sonomotors.com/de/manufacturing)

Zur Bekanntgabe des Auftragsfertigers gibt es auch noch ein Video von Sono Motors:

(Quelle: https://www.youtube.com/channel/UCaJBDRJU7Lys2-zXcURjzbw)

Der Januar-Newsletter von Sono Motors ist da:

Bosch unser neuer Partner: Vernetz(t) dich mit dem Sion
Pro Jahr werden ca. 80 Millionen Autos produziert. Diese Zahl spricht für sich, wenn man bedenkt, wie viele Ressourcen für die Produktion benötigt werden und wie begrenzt diese eigentlich sind. Wir wollen nicht nur umdenken, wir müssen! Mobilitätsdienstleistungen, wie Sharing Services, prägen den Wandel der Automobilbranche und werden unsere Art der Fortbewegung effizienter und ökologischer gestalten. Wenn Fahrzeuge zukünftig geteilt werden, ist eine Welt ohne verstopfte Straßen, Parkplatz-Battles und versmogte Großstädte vielleicht bald kein Traum mehr. 

Das renommierte Technologie- und Dienstleistungsunternehmen Bosch ist ein Vorreiter in der mobilen Fahrzeugvernetzung und wird für den Sion die Connectivity Control Unit (CCU) bereitstellen. Die CCU steuert alle Datenverbindungen und ermöglicht smarte Anwendungen wie zum Beispiel das Öffnen eines Fahrzeugs oder die Remote-Steuerung via Smartphone. Die intelligente Steuereinheit vernetzt dich mit dem Sion und bildet die Basis für unsere goSono Sharing Services. Mit dem fundierten Know-how in Mobility Solutions und im Bereich IoT (Internet of Things), haben wir in Bosch einen passenden Partner für dieses wichtige Modul gefunden.

goSono – sharing is caring
Unsere Mobilitätskonzepte sind über die goSono App miteinander vernetzt und einfach abrufbar. Durch rideSharing kannst du über den Sion Mitfahrgelegenheiten anbieten und deine freien Plätze besetzen. Eine carSharing Funktion ist ebenfalls integriert. Du kannst den Sion mit anderen Menschen teilen und ihn für andere als Leihfahrzeug zur Verfügung stellen.

Als wahres Energiebündel kann der Sion über seine powerSharing Funktion, gespeicherte Energie einfach wieder abgeben und somit Elektrogeräte oder andere E-Autos mit Strom versorgen. Außerdem kannst du über die App unter anderem auch den Ladezustand der Batterie einsehen, den Ladevorgang kontrollieren und den Innenraum mit einem Klick klimatisieren. 

Durch die Sharing Services haben also alle Sion-Nutzer einen Mehrwert, vor allem aber unsere Umwelt. Denn, wenn wir diesen Planeten für zukünftige Generationen schützen wollen, ist es ein wichtiger Schritt weltweit weniger Fahrzeuge zu produzieren. Falls du dir davon ein größeres Bild machen möchtest, haben wir hier ein Video für dich.
Film ab

(Quelle: Newsletter vom 30.01.2019, Sono Motors (TM). Der Text ist von siondriver.de aus redaktionellen Gründen etwas gekürzt und umformatiert worden! Bild: Sono Motors (TM) Pressekit)

Post von Sono Motors

“Was ist alles in 2018 passiert?

In diesem Jahr haben wir in nur sehr kurzer Zeit, in vielen Bereichen und auf unterschiedlichsten Ebenen großen Zuwachs bekommen. Deswegen haben wir zum Abschluss dieses Jahres acht Zahlen für dich gesammelt, die zeigen, was wir gemeinsam alles geschafft haben.

3 große Partnerschaften haben wir bekanntgegeben und mit ElringKlinger, Continental und Automotive Solutions Germany großartige Partner für unsere wichtigen Systeme Batterie, Antrieb und Scheinwerfer gewonnen. Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit in 2019!

30 Sion wurden dieses Jahr für die erste offizielle Fahrzeugflotte reserviert. Diese ist mit einem innovativen Zukunftsprojekt in Mainz verbunden und wird im Zuge des Aufbaus eines komplett autarken Wohnviertels als Stromspeicher sowie für car- und rideSharing zur Verfügung stehen. 

75 Mitarbeiter zählt unser großartiges Team aus neun verschiedenen Nationen, darunter Deutschland, Italien, Türkei, Brasilien, Großbritannien, Frankreich, Polen, Südkorea und Argentinien.

1.000+ Journalisten haben über uns berichtet und unsere Vision von klimafreundlicher Mobilität in die Welt getragen. So wurden wir auf der ganzen Welt in Tageszeitungen, Nachrichtenmagazinen, TV- und Radiosendungen sowie in Blogs und in Social Media Beiträgen erwähnt.

9.051 Mal wurde der Sion bis zum heutigen Tag reserviert. Rund 5.980 dieser Reservierungen sind allein im Jahr 2018 dazugekommen.  

13.000+ Menschen haben den Sion Probe gefahren. Von März bis Oktober ist unser Probefahrten-Team durch ganz Europa getourt und hat in 47 verschiedenen Städten und 5 verschiedenen Ländern tausende Menschen für unsere Vision begeistert.

25.307 Menschen lesen unseren Newsletter. Übrigens: einer davon bist du.

54.922 Fans folgen uns heute über Facebook, Instagram, YouTube, LinkedIn und Twitter.  

Wie geht es in 2019 weiter?

Lass uns zum Abschluss noch einen Blick auf das kommende Jahr werfen. Denn eines ist klar: 2019 wird großartig! 

Wir arbeiten bereits hervorragend mit unserem Auftragsfertiger zusammen und werden nächstes Jahr unter anderem diese Partnerschaft öffentlich bekanntgeben. Doch das ist natürlich noch nicht alles. Im kommenden Jahr werden wir das finale Design des Sion vorstellen, auf dessen Basis wir weitere Serienprototypen entwickeln. Mit diesen werden wir dir die Möglichkeit geben, deinen Serien-Sion auf Probefahrten an den verschiedensten Orten zu entdecken. Wenn alles läuft wie geplant, kommt Ende 2019 der von uns und euch lang ersehnte Augenblick: die Produktion des Sion läuft an. Versuch dir einmal vorzustellen, wie es sich anfühlen wird, den ersten Sion aus der Produktionshalle fahren zu sehen. Wir bekommen dabei auf jeden Fall Gänsehaut und können es nicht erwarten, die Welt mit dem Sion neu zu entdecken.

Damit uns von diesem Abenteuer nicht mehr allzu viel Zeit trennt, arbeiten wir weiterhin enthusiastisch und fokussiert an der Verwirklichung unserer gemeinsamen Vision. Denn wenn sich in diesem Jahr eines wieder einmal bestätigt hat, ist es das: Idee + Zielstrebigkeit + Gemeinschaft = Erfolg.

Mit diesen Worten verabschieden wir uns für dieses Jahr. Genießt die freien Tage und rutscht gut rüber. Wir freuen uns schon euch mit viel Energie und voller Tatendrang in 2019 zu begrüßen.

Mit winterlichen Grüßen

das Sono Motors Team“

(Quelle: Newsletter vom 20.12.2018, Sono Motors (TM)