Serienproduktion ab Mitte 2020 in Schweden

Mit dem Newsletter vom 17.04.2019 hat Sono Motors den Auftragsfertiger des Sion bekannt gegeben. Darüber hinaus gab es weiter Infos zu Serienfertigung, die wir hier einmal zusammengefasst haben:

Die Fertigung von NEVS steht in Trollhättan (Schweden)
Die Produktionsstätte des Sion: NEVS in Schweden (Quelle: www.google.de/maps)

Prodziert werden soll der Sion ab Mitte 2020 von „NEVS“ in einem ehemaligen Saab-Werk in Trollhättan in Schweden, ca. 80 km nördlich von Göteborg.
Damit beginnt die Serienproduktion lt. Sono Motors also ca. 10 Monate später als ursprünglich verkündet.
Es ist geplant 200 Stück am Tag im 2-Schicht-Betrieb für 8 Jahre allein durch ökologisch erzeugten Strom herzustellen.

Schema der Fertigungshallen
Aufbau der Fertigung bei NEVS (Quelle: https://sonomotors.com/de/manufacturing)

Zur Bekanntgabe des Auftragsfertigers gibt es auch noch ein Video von Sono Motors:

(Quelle: https://www.youtube.com/channel/UCaJBDRJU7Lys2-zXcURjzbw)

Der Sion mit Radzierblenden

Wem das aktuelle Design und/oder die Farbe der Felgen nicht zusagt, der hat z.B. die Möglichkeit sie mit schicken Radzierblenden zu versehen. Diese gibt es schon ab 130€ im 4-er-Pack zu bestellen und bestehen aus poliertem Edelstahl.

Als ein weiterer Vorteil der geschlossenen Radkappen könnte sich das günstigere (weil wirbelarme) Verhalten der umstöhmenden Luft und die damit verbundene Verringerung des Luftwiderstands herausstellen. Bei Tests mit einem Tesla Model S konnte der Fahrer so bis zu 10% Reichweite herausschlagen (Quelle: TTF-Forum).

Wie sich das beim Sion in der Praxis verhält und ob diese tatsächlich passend sind, wird man aber erst nach der Auslieferung beurteilen können.

Wir haben uns trotzdem schon einmal erlaubt die CAD-Datei entsprechend zu bearbeitet um sich ein Bild davon machen zu können:

Der Sion mit geschlossenen Radzierblenden aus poliertem Edelstahl – eine Option?

Die Farbe der Felgen

Die 3 Wahlmöglickeiten

(Bild-Quelle: Sono Motors GmbH)

Vom 21. bis zum 31. März konnten Reservierer des Sion an der Abstimmung der Farbe für die Felgen teilnehmen.
Zur Auswahl standen (in Klammern das Ergebnis der Abstimmung):

  1. Schwarz (27%)
  2. Anthrazit (53%)
  3. Silber (20%)

Somit wurde Anthrazit mit 53% von der Mehrheit zur Wunschfarbe gewählt!

Der Sion mit Felgen in Anthrazit
Der Sion mit Felgen in Anthrazit (Bild-Quelle: Sono Motors GmbH)

Sich einen Sion drucken

(Bild-Quelle: Sono Motors GmbH)

Sono Motors gibt die CAD-Datei für die Aussenform des Sion frei.
Wer will, kann sich die notwendigen Druckdateien als STL herunterladen und auf einem 3D-Drucker ausdrucken lassen.

Das Ganze ist auch als competition zu verstehen:
„Gestalte deinen ganz persönlichen Sion und zeige uns dein Design unter #mySion. „

Hier geht es zum 3D-Sion: mySion

Sion CAD-Datei (hier modifiziert von siondriver.de)

Sion – The SEV: ein SolarElectricVehicle

Sono Motors hat ein neues Video bei YouTube online gestellt. Der Leiter der Abteilung Forschung und Entwicklung Mathieu Baudrit erläutert das Alleinstellungsmerkmal der Solarzellen am Sion:
“The most unique feature of the Sion’s design is the solar integration”.

Zu sehen sind auch kurze CGI-gerenderte Filmszenen des Sions, wie der Wagen im finalen Design durch die Stadt fährt.

(Quelle: YouTube-Kanal der „Sono Motors GmbH“ am 14.03.2019)

RobinTV Interview mit Sono Motors

Am 05.03.2019 hat das Onlinemagazin „RobinTV“ ein Interview mit Sono Motors über das finale Desing des SION veröffentlicht. Dabei ging es unter Anderem um die Integration der Solarzellen in die Außenhaut es Sion.

Geschäftsführer und Gründer Laurin Hahn und Mathieu Baudrit, Leiter Forschung und Entwicklung Solar-Integration im Interview mit RobinTV

Das finale Design

Am Montag den 04. März 2019 wurde nun endlich das finale Design des Sion vorgestellt.

Die wichtigsten Änderungen im Vergleich zum Prototyp sind hier aufgelistet:

  • Solarzellen nahtlos in die Fahrzeugoberfläche integriert
  • Max. Reichweite durch Solar-Harvesting auf 34km/Tag erhöht
  • Sion wird größer und länger
  • mehr Fußraum und mehr Innenraum
  • zusätzliches, hinteres Seitenfenster
  • Heck etwas stufiger
  • neuartiges LED-Rückleuchten-Design
  • Die Ladeklappe öffnet sich jetzt parallel zur Front nach unten

Mehr zum neuen Design unter: https://sonomotors.com/de/design/

Karte der vorbestellten Sions (Fanprojekt)

Kartenausschnitt
Ein Fan-Projekt sammelt fleißig die Standorte der vorbestellten Sions auf einer Karte von ZeeMaps (Bildquelle: Screenshot der Homepage vom 31.01.2019)

„SION – preorder fan page
Where will your SION be found in the near future?
Please use the marker „preorderd Sion (red)“. This is a page createt by a fan community. It is not compete. There is no guarantee that on every marker will be a Sion in the future.
This map will be online until the GoSono App is available. Have fun by watching this growing movement.“

So lautet die Beschreibung dieses ambitionierten Projekts. Wer seinen Standort als Vorbesteller ebenfalls eintragen will, der kann sich auf der Seite der Karte anmelden:

https://www.zeemaps.com/map?group=3052899#

Der Januar-Newsletter von Sono Motors ist da:

Bosch unser neuer Partner: Vernetz(t) dich mit dem Sion
Pro Jahr werden ca. 80 Millionen Autos produziert. Diese Zahl spricht für sich, wenn man bedenkt, wie viele Ressourcen für die Produktion benötigt werden und wie begrenzt diese eigentlich sind. Wir wollen nicht nur umdenken, wir müssen! Mobilitätsdienstleistungen, wie Sharing Services, prägen den Wandel der Automobilbranche und werden unsere Art der Fortbewegung effizienter und ökologischer gestalten. Wenn Fahrzeuge zukünftig geteilt werden, ist eine Welt ohne verstopfte Straßen, Parkplatz-Battles und versmogte Großstädte vielleicht bald kein Traum mehr. 

Das renommierte Technologie- und Dienstleistungsunternehmen Bosch ist ein Vorreiter in der mobilen Fahrzeugvernetzung und wird für den Sion die Connectivity Control Unit (CCU) bereitstellen. Die CCU steuert alle Datenverbindungen und ermöglicht smarte Anwendungen wie zum Beispiel das Öffnen eines Fahrzeugs oder die Remote-Steuerung via Smartphone. Die intelligente Steuereinheit vernetzt dich mit dem Sion und bildet die Basis für unsere goSono Sharing Services. Mit dem fundierten Know-how in Mobility Solutions und im Bereich IoT (Internet of Things), haben wir in Bosch einen passenden Partner für dieses wichtige Modul gefunden.

goSono – sharing is caring
Unsere Mobilitätskonzepte sind über die goSono App miteinander vernetzt und einfach abrufbar. Durch rideSharing kannst du über den Sion Mitfahrgelegenheiten anbieten und deine freien Plätze besetzen. Eine carSharing Funktion ist ebenfalls integriert. Du kannst den Sion mit anderen Menschen teilen und ihn für andere als Leihfahrzeug zur Verfügung stellen.

Als wahres Energiebündel kann der Sion über seine powerSharing Funktion, gespeicherte Energie einfach wieder abgeben und somit Elektrogeräte oder andere E-Autos mit Strom versorgen. Außerdem kannst du über die App unter anderem auch den Ladezustand der Batterie einsehen, den Ladevorgang kontrollieren und den Innenraum mit einem Klick klimatisieren. 

Durch die Sharing Services haben also alle Sion-Nutzer einen Mehrwert, vor allem aber unsere Umwelt. Denn, wenn wir diesen Planeten für zukünftige Generationen schützen wollen, ist es ein wichtiger Schritt weltweit weniger Fahrzeuge zu produzieren. Falls du dir davon ein größeres Bild machen möchtest, haben wir hier ein Video für dich.
Film ab

(Quelle: Newsletter vom 30.01.2019, Sono Motors (TM). Der Text ist von siondriver.de aus redaktionellen Gründen etwas gekürzt und umformatiert worden! Bild: Sono Motors (TM) Pressekit)