37 Fahrzeuge sind in Produktion

Ein kurzes Video von Sono Motors ™ verrät es:

„Ein großer Meilenstein ist geschafft. Wir haben mit dem Bau der ersten Sion-Flotte begonnen: 37 Fahrzeuge sind in Produktion! Wir nähern uns nun in großen Schritten der Serienproduktion. Das ist großartig!“

Die vollständige Pressemitteilung hier: https://sonomotors.com/de/press/press-releases/sono-motors-enters-series-validation-phase/

(Quelle: https://www.youtube.com/channel/UCaJBDRJU7Lys2-zXcURjzbw)

News zum Entwicklungsstand

News

Wir wünschen Allen ein frohes neues Jahr 2022!
Wenn alles nach Plan läuft, dann steht für die Entwicklung des Sion dieses Jahr ganz viel auf dem Fahrplan. Sono Motors ™ hat dazu geraden den aktuellen Entwicklungsplan veröffentlicht. Wie es sich für ein börsennotiertes Unternehmen gehört, natürlich auf englisch. Er ist sehr ausführlich, gibt aber ein recht gutes Bild über den aktuellen Stand und interne Punkte – wo läuft es gut, wo nicht so gut. Er zeigt außerdem auf, welch ein großer Aufwand hinter den Kulissen statt findet.
Wir haben ihn für euch für ein besseres Verständnis übersetzt:

ÜBERPRÜFUNG DES ENTWICKLUNGSSPRINT KALENDERWOCHE 48.21

ALLGEMEINE PUNKTE

HIGHLIGHTS:

  • Funktionsübergreifendes Board für funktionsübergreifende Anfragen → Gute Fortschritte bei priorisierten Punkte erreicht
  • Design-Release-Fortschritt: Alle Trupps, die ihre Teile freigeben (z. B. Hauptkörper Struktur usw.)
  • RV-Anforderung für dynamische Overlays → IM ÜBERBLICK
  • DFMEA-Diskussion → FERTIG
  • Diskussion starten LoDMC für ACC und AEB → FERTIG
  • Treffen zwischen Sono SCCM/BCM und ADAS-Signalexperten des Lieferanten → FERTIG
  • RVS217/218 Technisches Datenblatt → FERTIG
  • NDA Sono – Lieferant (ADAS) – Lieferant (Lenkung) → FERTIG
  • Treffen zwischen Lieferanten für EOL-Verfahren → IM ÜBERBLICK
  • Überprüfung der Auswirkungen der Umschaltung zwischen SVC220 auf RVS218 auf SVC3 → FERTIG
  • WSS-Kabelführung im CAD → FERTIG
  • Abstimmung der Cybersicherheit mit dem Homologationsteam → FERTIG
  • SVC3-Plan → FERTIG
  • Werbung steuern – 1 → FERTIG
  • Übersicht der bestellten SVC3-Teile → FERTIG
  • Personalplan Update Interieur → FERTIG
  • TE-Buchsen-Montageschnittstellen → FERTIG
  • Homologationsproblem – Brauchen wir Kartendaten? → FERTIG
  • ADAS-Grenzdiagramm → FERTIG
  • SVC3-Werkzeugauswahl → FERTIG
  • Projektstatus im funktionsübergreifenden Board abbilden → IM ÜBERBLICK
  • PT steuert die Stellenausschreibung eines Ingenieurs → FERTIG
  • Kostenkalkulation | Kostenworkshop 01.12.2021→ FERTIG
  • ECALL – Artikeldefinition → FERTIG
  • Konflikt zwischen HVAC- und VCM-CAD-Daten lösen → IM ÜBERBLICK
  • CAE-Daten des Center Information Display (CID) zur Crash-Analyse → FERTIG
  • Ausrichtung der HU-Halterung/Befestigung abschließen → FERTIG
  • Übertragungsinformationen des Antennengeräts angeben → FERTIG
  • IHU-Geräteübertragungsinformationen des EE-Teams angeben → IM ÜBERBLICK
  • Abstimmung mit dem WireHarness-Team für den Schaltplan und die Verkabelung des Displays → IM ÜBERBLICK
  • Jira-Plugins in Confluence-Sprint-Reviews einbinden → FERTIG
  • Übersicht der bestellten SVC3-Teile → IM ÜBERBLICK
  • Sourcing-Entscheidung zum E-Call-Button → FERTIG
  • Audiosystem-CAE-Daten an Innenräume liefern→ IM ÜBERBLICK

IN BEARBEITUNG:

  • PedPro und CV Crash & Safety: zusätzliche Schleifen erforderlich
  • DTs: Fortschritte gemacht, aber noch offene Punkte (Nachtbrief)
  • Lieferantenspiegel + Spiegelfuß aktualisieren → IM ÜBERBLICK
  • Um die Kartenstrategie zu besprechen, um sich für TSR/OSP zu bewerben → IM ÜBERBLICK
  • Ritzelwinkelsensor/Lenkradwinkelsensor→ IM ÜBERBLICK
  • Unterstützung des Freigabe- und Freigabeprozesses → IM ÜBERBLICK
  • Chassis zur Bereitstellung von CAE-Modellen, die für Crash- und Sicherheitsbewertungen basierend auf dem Design erforderlich sind
  • CAD-Daten freigeben bis 17.12.2021→ IM ÜBERBLICK
  • HV-Batterie zur Bereitstellung von CAE-Modellen, die für Crash- und Sicherheitsbewertungen basierend auf dem Design erforderlich sind
  • CAD-Daten bis 17.12.2021 veröffentlichen → IM ÜBERBLICK
  • Infotainment liefert CAE-Modelle, die für Crash- und Sicherheitsbewertungen auf Basis von
  • Konstruktionsfreigabe CAD-Daten bis 17.12.2021 → IM ÜBERBLICK
  • Exterieur zur Bereitstellung von CAE-Modellen, die für Crash- und Sicherheitsbewertungen basierend auf Design erforderlich sind
  • CAD-Daten bis 17.12.2021 veröffentlichen
  • Individuelle Hardwareanforderungen (Bucks+BIW) – Crash & Safety → IM ÜBERBLICK
  • Motorhaube muss aktualisiert werden, um die Homologationsanforderungen zu verbessern → IM ÜBERBLICK
  • Bestellung an Lieferanten gesendet, um PABD / Warnblinkschalter / Bremslichtschalter zu beziehen → IM ÜBERBLICK
  • FVC-Cover-Design → IM ÜBERBLICK
  • Überprüfung der IHU-Nachrichten für ADAS → IM ÜBERBLICK
  • PMCS-Eingang E/E: S0 &S1 = 100% → IM ÜBERBLICK
  • Übersicht der bestellten SVC3-Teile → IM ÜBERBLICK
  • AVAS (SVC3) freigeben → IM ÜBERBLICK
  • Lösehorn (SVC3) → IM ÜBERBLICK
  • Unterstützung des Freigabe- und Freigabeprozesses → IM ÜBERBLICK
  • E/E-Schnittstellen im Innenraum sind offen → IM ÜBERBLICK
  • E/E (einschließlich EDU, MCU, OBC, HV-Kabel usw. ohne HV-Batterie) zur Lieferung von CAE-Modellen erforderlich für Crash- und Sicherheitsbewertungen basierend auf den CAD-Daten der Konstruktionsfreigabe vom 17. Dezember 2021 → IM ÜBERBLICK
  • Update DT für EPS Ext_EE-DESS Kader → IM ÜBERBLICK
  • CAN-Details für alle Verräterliste → IM ÜBERBLICK
  • Unterstützung des Freigabe- und Freigabeprozesses → IM ÜBERBLICK
  • Sion Exterieur Farbabstimmung – Körnung / Farbinfo von Solar benötigen → IM ÜBERBLICK

LOWLIGHTS:

  • Freigabeprozess: CA-Genehmigungszeit dauert zu lange → Risiko, alle geplanten Freigaben zu erhalten Pünktlich zum nächsten Sprint fertig
  • CAE-Daten des Kombiinstruments zur Crashanalyse → ZURÜCKGESTELLT
  • Liefere HU CAE-Daten an Innenräume → ZURÜCKGESTELLT

BODY CLOSURE

HIGHLIGHTS:

  • 75% PMI vor der Veröffentlichung abgeschlossen
  • Vereinbarung kurzfristiges Vorgehen mit Lieferant
  • Erste ESP-Gespräche
  • Kostenworkshop: Abstimmung mit allen Gruppen
  • SBP meist DONE – kleinere Revisionen (CAE möglich ohne)

IN BEARBEITUNG:

  • PedPro – Verbesserungen laufend
  • CL – zu analysierender verlängerter Deckel – Verzögerungen möglich
  • Seitentüren – warten auf Rückmeldung zu Rahmen + 1,5 Wochen
  • DTs – Lieferanten verzögertes Feedback
  • RVC ändert sich 1 Woche vor der Veröffentlichung – keine andere Möglichkeit als zu verzögern und anzupassen
  • Kein klarer Plan für EE-Steckdosen in CL – SVC3-Annahmen getroffen, Risiko +350.000 Investition zum Schutz vor Änderungen
  • EE-Sockel gelöscht – CL-Größe beeinflusst PedPro, aber jetzt kein Grund für eine Vergrößerung
  • Freigabeprozess funktioniert gut – Qualitätseingang nicht so gut
  • Beschaffung von Extrusionsprofilen und Platten – langsam, teuer
  • SBP – späte Änderungsanfragen: nicht vor 23.12. abgeschlossen

LOWLIGHTS:

  • Unzufriedenheit – unklare Erwartungen: SVC3 oder SVC4?
  • SCV3 Teilemengendefinition laufend
  • Unzufriedenheit mit Zeitplan – 1 Woche vor SVC3 DR
  • Klare Problemkommunikation

BODY STRUKTUR

HIGHLIGHTS:

SVC3

  • Präsentation der Lieferantenschweißanalyse (erster Teil)
  • Lieferantentreffen Anhängerkupplung → mündliche Info, dass sie Anhängerkupplung für SVC3 liefern können
  • Designfreigabeprozess für die großen Karosseriebaugruppen (ca. 300 Teile) gestartet

IN BEARBEITUNG:

SVC3

  • Status PedPro-Simulation: Risiko, dass Änderungen an der Karosseriestruktur erforderlich sind (betroffener Bereich: Frontend & Wischerhalterung)
  • Die Schweißanalyse der Lieferanten zeigt, dass wir in einigen Bereichen eine Aktualisierung der Schweißlinien benötigen
  • Einzelteilbeschaffung
    • Feedback-Lieferant, den er bei der Profilbeschaffung nicht unterstützen kann
    • Die Beschaffung von Einzelteilen ist zeitkritisch
  • Keine geplanten Themen im nächsten Sprint
    • Lieferantenmeetings
    • Kostenworkshop
    • Werkstatt PO
  • Datenexport aus 3DX
    • Revisions- und Reifestand nicht im Export (Anforderung Aufbauteam: muss in der DATEI/ Catia-Name und das Catia-Attribut)
    • Wird für 3D- und 2D-Daten benötigt
  • Karosseriestruktur SVC3 MRD Datum noch 18.01.22 im VPP
    • In der Vergangenheit wurde hervorgehoben, dass dieses Datum vom Lieferanten nicht bestätigt wird
    • Datum mit Sono-Sourcing nicht erreichbar, externe Unterstützung erforderlich
  • Derzeit keine Zeit für CAs (nach SVC3 DR und SVC3 Teilbestellung)
  • Die Liste für Änderungswünsche wird länger

LOWLIGHTS:

SVC3

  • Kauf des SVC3-Builders läuft
  • 2D-Zeichnung
    • Verzögerung wegen Überarbeitungsdetails für SVC3 DR
    • 3DX-Speicherstrategie war unklar

INTERIOR

HIGHLIGHTS:

  • Funktionsübergreifender Datenstand für den Abschluss der Innenentwicklung
  • Lenksäulen-Updates führen zu CCB- und I/P-Änderungen nach DR
  • Schnittstellentoleranzen sind erforderlich

IN BEARBEITUNG:

Nichts

LOWLIGHTS:

  • Dachkonsole, daher Dachhimmel-Design stark von E-Call und Verkabelung beeinflusst (in der Warteschleife)
  • Frist, um Probleme in PMCS anzusprechen, muss angegeben werden oder PMCS-Probleme sollten angesprochen werden mit Design-Freeze von Daten zur Verwaltung von Workload/Prioritäten
  • Offene Xfunktionale Schnittstellen

INTINFOTAINMENT

HIGHLIGHTS:

  • HARA ready IS-20: Artikeldefinition – Infotainment → FERTIG
  • HARA ready IS-21: Artikeldefinition – Konnektivität → FERTIG
  • HARA ready IS-22: Kombiinstrument – Artikeldefinition → FERTIG
  • Prüfstandstests H/W- und S/W-Anforderungen sind abgeschlossen und werden mit der Entwicklung geteilt Team → FERTIG
  • DT für E-Call wird mit allen Konnektordetails geteilt → FERTIG
  • Zweite Version des Sicherheitsdokuments zwischen VCM und BCM bereitgestellt → FERTIG
  • Nächster Schritt: Zeitplan für die Bereitstellung bei der Montage planen → FERTIG
  • Nächster Schritt: Anforderungen mit neuer vorgeschlagener Methode aktualisieren → FERTIG
  • Veröffentlichung aller Infotainment-Komponenten abschließen → IM ÜBERBLICK
  • IHU-Geräteübertragungsinformationen des EE-Teams angeben → IM ÜBERBLICK
  • Abstimmung mit dem WireHarness-Team für den Schaltplan und die Verkabelung des Displays → IM ÜBERBLICK
  • Sourcing-Entscheidung zum E-Call-Button → FERTIG
  • Entscheidungsdokumentation für E-Call-Sourcing-Entscheidung erstellen → IM ÜBERBLICK
  • Audiosystem-CAE-Daten an Innenräume liefern → IM ÜBERBLICK
  • VCM am neuen Standort positionieren → IM ÜBERBLICK
  • Besprechung, wie die E-Call-Halterungen um 6 mm gekürzt werden können (3 mm auf beiden Seiten) → IM ÜBERBLICK
  • Konflikt zwischen HVAC- und VCM-CAD-Daten lösen → IM ÜBERBLICK
  • Übersicht der bestellten SVC3-Teile → IM ÜBERBLICK
  • Prüfstandskomponenten beschaffen → IM ÜBERBLICK
  • DFMEA-Grundlagentraining → IM ÜBERBLICK
  • eSIM-Aktivierung auf Hologramm → IM ÜBERBLICK

IN BEARBEITUNG:

  • Neue CAD-Daten für den Kopfaufprallbereich IS-33 erhalten: Follow-up zur Erfüllung des ECE R21-Kopfes Auswirkung → FERTIG
  • SW-Benchmark für komplettes E-Cockpit wird in dieser Woche FERTIG sein, Synchronisierung mit Sono Digital Team zum Synchronisieren mit der SW-Version → FÜR ENTWICKLUNG AUSGEWÄHLT
  • Basierend auf den Funktionalitäten werden CAN-Botschaften vorbereitet, die in Arbeit sind bis Design-Freeze → IM ÜBERBLICK
  • CAN-Details werden basierend auf CAN1_SION_V08.dbc aktualisiert und für die Entwicklung freigegeben Team, wird bis zum Design Freeze IN PROGRESS sein → IN REVIEW
  • In Bearbeitung wird in den nächsten Wochen abgeschlossen → FERTIG
  • Ein gerader Stecker ist verfügbar, aber die endgültige Entscheidung erfordert Tests. Nächster Schritt: Abstimmung zwischen Kabelbaum-Team und TE. IS-3: 12-poligen Hauptanschluss des VCM bestätigen → FERTIG
  • Lieferant für SOS (E-Call) sutton ist IN BEARBEITUNG und wartet auf das früh erwartete Angebot nächste Woche IS-32: Lieferant für E-Call-Button → FERTIG
  • Vorschlagsprüfung für IC-Controller/CANbus-Monitormodul/Telefonprojektionsmodul → IM ÜBERBLICK
  • Plan für den Personalbestand des Infotainment-Teams erstellen → IM ÜBERBLICK
  • Quellprüfstandskomponenten → IM ÜBERBLICK
  • CAN.dbc für IHU → IM ÜBERBLICK
  • Angebot für CAE-Daten für Displays von ESP → IM ÜBERBLICK
  • CAN-Details für alle Verräterliste → IM ÜBERBLICK
  • Referenzdokument zur IVI-Systemspezifikation für das digitale Team → IM ÜBERBLICK
  • Überprüfung des SRS für die Telefonprojektion → IM ÜBERBLICK
  • Vollständige Definition des Einparkhilfeartikels → IM ÜBERBLICK

LOWLIGHTS:

SVC3

  • IS-15: Complete the release of all infotainment components → IM ÜBERBLICK
  • Screw type not finalized. IS-26: confirm screw length and torque for VCM → ZURÜCKGESTELLT
  • Wireframe for the instrument cluster application is required for further development

FAHRGESTELL

HIGHLIGHTS:

  • Gesamtentwicklung der Lenkung
  • Hinterachs- und Hilfsrahmen-Design beschleunigt sich
  • SVC3-Versionen
  • SVC3-BOM vorhanden – tolle Initiative
  • SVC3 DVP nimmt Form für Chassis an. Aber wir brauchen wirklich den Lebenslauf-Testplan.
  • Die meisten Klammern sind nominiert
  • Die Verlegung der Vorderrad-Bremsleitung muss aktualisiert werden, um die Kollision mit WAL zu beseitigen/reduzieren → FERTIG
  • Bremsleitungsspalt in der Nähe der Firewall hinzufügen → FERTIG
  • Lieferant ESC-Vorschlag Erstgespräch → FERTIG
  • EVP- und ESC-Daten vom Lieferanten → FERTIG
  • Angebot vom Lieferanten einholen → FERTIG
  • SVC3 Plan → FERTIG
  • Freigabebogen für Schraubverbindung erstellen → FERTIG
  • Lösen der Schraubenverbindung bestimmen → FERTIG
  • Komplette Verbindungsstückliste mit allen Details erstellten → FERTIG
  • Ökobilanz erstellten → FERTIG
  • LOI für Lenkungslieferant → FERTIG
  • G-Laufwerkstruktur aktualisieren → FERTIG
  • Umgang mit der Welle vor der Montage → FERTIG
  • Spurstangen-Sweep-Zonen → FERTIG
  • Ritzellänge und Herstellbarkeit → FERTIG
  • OBJ-Optimierung → FERTIG
  • Erfüllung gesetzlicher Vorgaben → FERTIG
  • Mechanisches Lenkgetriebe (MSG) → FERTIG
  • Allgemeine Lenkung → FERTIG
  • Strukturen Jira-Board – Steuerung → FERTIG
  • Zitat für SVC3 Entwicklung → FERTIG
  • Lenkwerbung – 1 → FERTIG
  • Brems- und Gaspedal-Sweep-Zonen → FERTIG
  • ESP für Klammern nominieren → FERTIG
  • Lieferantenangebot für Drop-Links einholen → FERTIG
  • Abschluss der technischen Abstimmung mit dem Lieferanten → FERTIG
  • Bracket-Lieferantenstrategie → FERTIG
  • Anfrage an den Lieferanten für ARB senden → FERTIG
  • Anfrage an den Lieferanten für Drop-Link senden → FERTIG
  • Angebot für das Härten der Spindeln einhohlen → FERTIG
  • Aktualisierungen der Kühlmittelpumpenhalterung → FERTIG
  • Testmethode für Drop-Links festlegen → FERTIG
  • Abschluss der technischen Abstimmung mit dem Lieferanten → FERTIG
  • Realisierbarkeit des Designs implementieren → FERTIG
  • Kickoff ESP CAD Unterstützung → FERTIG
  • Definition der RTB-Buchse → FERTIG
  • Drop Link harte Zitate (???) → FERTIG
  • Anbieter von Reifenreparatursets festlegen → FERTIG
  • Physische Proben testen → FERTIG
  • Räder + Reifen Werbung -1 → FERTIG
  • Radlieferanten nominieren → FERTIG
  • Vorläufiges Angebot für Klammern → FERTIG
  • Gummikantenschutz hinzugefügt → FERTIG
  • Dämpfer-Schnittstellenplatte als Stopper angepasst → FERTIG
  • Bremsleitungsstruktur im Stücklistendokument aktualisieren → FERTIG
  • Organigramm des Lieferanten → FERTIG
  • ESC-Masse und C.O.G → FERTIG
  • EVP-Masse und C.O.G → FERTIG
  • ESC-Kräfte abrufen → FERTIG

IN BEARBEITUNG:

  • Lieferantenangebot für SVC3 → IM ÜBERBLICK
  • SVC3-Bucks: detaillierter Testplan → IM ÜBERBLICK
  • ADAS: Lieferant 1 x Lieferant 2 Integration → IN REVIEW
  • Wie verlegt man die Bremsschläuche? → IM ÜBERBLICK
  • Machbarkeitsstudie Booster für SVC3 → IM ÜBERBLICK
  • Prioritäten für Design Freeze → IM ÜBERBLICK
  • Lieferantenbefestigungen implementieren → IM ÜBERBLICK
  • Lenkungs-FMEA – 1 → IM ÜBERBLICK
  • Zwischenwelle – 1 → IM ÜBERBLICK
  • CEPS mechanisch – 1 → IM ÜBERBLICK
  • Entwicklung der hinteren Spindel – 1 → IM ÜBERBLICK
  • Suspension Werbespots-1 → IM ÜBERBLICK
  • Fahrwerkstest und -validierung – 1 → IM ÜBERBLICK
  • Reifenreparaturset mit Dokumenten einfrieren → IM ÜBERBLICK
  • DT-Dokumentaktualisierung → IM ÜBERBLICK
  • Prio-Gelenke identifizieren → IM ÜBERBLICK
  • DFMEA mit Fundamentbremsenlieferant & SQA → IM ÜBERBLICK

LOWLIGHTS:

  • MRD-Hinterachsen-Prototeile auf CW31/2022 – nach Plan B vorgehen
  • MSG-Schraubenzugang – muss das Hilfsrahmendesign ändern
  • DT-Daten vom Lieferanten → IST GESPERRT
  • 3D-Modelle fehlen → IST GESPERRT
  • Informationen zum Prototypen-Zeitplan vom Lieferanten → IST GESPERRT
  • Befestigungslöcher für Bremsleitungsschellen + Halterungen → IST GESPERRT

E/E

HIGHLIGHTS:

  • E/E-Integration
    • Karosserieelektronik
      • BCM Kabelbaum für LabCar fertig
      • Artikeldefinition für Sitzausstattung fertig
      • Artikeldefinition für Fahrzeugzugang abgeschlossen
      • Artikeldefinition für Fahrzeugstart beendet
      • HARA elektrische Fensterheber, Wash & Wisch und Seitenspiegel fertig
      • PO für Vektortool wurde angehoben (Rest-BUS-Simulation (CAN & LIN)/ Datalogging & testen)
      • SVC3 Start/Stopp-Knopf vorhanden (Übertragsteil) bereits mit Interieur Team bestätigt
      • Body-CAN, Diagnose-CAN und Powertrain-CAN: BUS-Terminierung bereits definiert
      • Design für AVAS, PDC-Sensoren, RF-Empfänger sind eingefroren
    • ADAS
      • Die Verhandlungen über den ADAS-Zeitplan sind mit dem Lieferanten abgeschlossen
      • ALLE DTs abgeschlossen
      • Gespräche mit Lieferanten über Verfahren zum Ende der Lebensdauer und Kalibrierung.
      • Unsere ADAS-Funktionskonzepte wurden alle mit Lieferanten und geringfügigen Änderungen überprüft wurden so gestaltet, dass sie den vom Lieferanten bereitgestellten Standardfunktionen entsprechen → Funktionen sind eingefroren, Änderungen wurden in FuSa-Dokumenten erfasst.
  • Kabelbaum
    • Anforderungen an Ösen fertig (auch für nächste Prototypen)
  • CAD-Integration
    • Änderungsaktionen für jedes gestartete E/E-Teil
  • Gesamt
    • ALLE Artikeldefinitionen FERTIG!
    • PMCS-Ergebnisse S0/S1 – Fast FERTIG (nur eine Komponente nicht)
    • Austausch im Agile-Scale-Camp
    • Wöchentliches Kick-off-Meeting Sono Solar & Sono Sion

IN BEARBEITUNG:

  • E/E-Integration
    • Karosserieelektronik:
    • langsamer Fortschritt beim LV-Batteriemanagement (Komplikation durch MCU CCCV-Ladestrategie (12 V Batterie))
    • Motorsteuerung des Ladedeckels: Verschlüsse haben den Motor verändert und wirken sich auf das BCM aus Hardware (neuer Motorschaltplan)
    • Bestellung für Bremslichtschalter: kein Feedback des Lieferanten zur neuen Preisgestaltung → brauche dies für Design einfrieren
  • CAD-Integration
    • Bestellung für Elektrolizenzen für Catia wird erst diese Woche verschickt (Kabelbaumdesign)
    • Sicherungskasten (funktioniert nicht) → Lenksäulenmotor kollidiert mit Sicherungskasten → das Design von IP muss aktualisiert werden (Instrumententafel (Innenausstattung)) für Sicherungskastenbefestigungen
  • Gesamt
    • Gute Fortschritte bei der Vorbereitung der Gesamtzeitplanung E/E im Fahrplan

LOWLIGHTS:

  • E/E-Integration:
    • Karosserieelektronik:
      • SCCM: Lieferant noch nicht definiert
      • Lenkradtasten: nicht definiert → Lieferant benötigt die A-Flächen von Sono → Arbeiten mit Design, um A-Flächen zu erstellen
    • ADAS:
      • SVC3-Teile und SW kommen später
      • Cyber-Sicherheit: Beauftragung eines Experten!
  • Kabelbaum
    • Position für Anschlussboxen für Solarmodule
  • CAD-Integration
    • CAD-Integration benötigt Stecker CAD-Formular Lieferant: Lenksäulenmotor könnte Probleme mit dem Standort von BCM haben
  • Gesamt
    • Detaillierter Testplan: Testanforderungen aus anderen Abteilungen? (Auswirkungen: Test Standorte, Mitarbeiterzahl…..)

ANTRIEBSSTRANG

HIGHLIGHTS:

  • Antriebswellendesign auf Mutter geändert (120.000 € Werkzeugersparnis!)
  • Korrektes EDU-CAD vom Lieferanten erhalten
  • Engagement von VCU-Hardware vom Lieferanten

IN BEARBEITUNG:

  • Die Kombination von Komponenten-Release und Sprint-Aufgaben macht den Fortschritt langsam

LOWLIGHTS:

  • Mitarbeiterzahl

BI-DIRECTIONAL

HIGHLIGHTS:

  • Bewerber als OBC-Entwicklungsingenieur eingestellt
  • Abschlussgespräche bezüglich Bedarf und Projektplan mit Lieferant 1 x Lieferant 2, Auftrag eine Entscheidung über eine Nominierung treffen
  • OBC-Gehäuse – Hebepunkte & MCU-Montage sind abgeschlossen
  • Hardwareanforderungen für OBC abgeschlossen

IN BEARBEITUNG:

  • Anforderungen an Kabelbaum vom SPS-Modul zum Steuerpiloten sind unklar

LOWLIGHTS:

  • Noch keine Bestellung beim Lieferanten für SPS-Modul
  • Noch nicht genügend Bewerber für SPS-Entwicklungsingenieur bidirektionales Ladesystem
  • Diagnosespezifikation offen

EINKAUF

HIGHLIGHTS:

  • SOP
    • Haftungsausschluss für junge Unternehmen wurde entfernt
    • Fortschritte bei der Lieferantennominierung

IN BEARBEITUNG:

  • SOP
    • Überprüfung aller Kosten in der Stückliste, was ziemlich viel Zeit kostet

LOWLIGHTS:

Keine

QUALITÄT

HIGHLIGHTS:

SVC3/SOP

  • SQA:
    • SQA PPAP-Anforderungen mit vollständigen Technologielieferanten für SVC3 laufend – keine Bedenken von unseren Lieferanten zu diesem Punkt gemeldet.
    • PFD- und PFMEA-Überprüfungen für Lieferanten-Akkupack geplant wk47
    • Lieferant (Lieferant von Kombi, E-Call, Lautsprechern etc.) DFMEA geprüft. Der Lieferant DFMEA benötigt erheblicher Aufwand, um Ausfälle zu vermeiden.
    • Folgeprüfung der DFMEA mit dem Lieferanten für diese Woche für die EPB und den Schwimmbremssattel
    • D-Zeichnungen für BIW beginnen – dies ist kritisch, da Lieferanten kein PPAP liefern können mit Maßberichten ohne eine grundlegende 2D-Zeichnung.
  • Die Foundation-FMEA-Schulung wird jetzt virtuell durchgeführt, um eine größere Beteiligung zu ermöglichen, und wird fortgesetzt bis Weihnachtsferien
  • Mehrere Ingenieure haben um eine P-Diagramm-Schulung gebeten – ich werde dies im neuen Jahr organisieren
  • HR
    • SQE-Rekrutierungsprozess – Stellenanzeige für SW SQA angehoben KW 44, die Rolle wird jedoch geändert in SW-Tests integriert, um das Interesse zu wecken
  • IMS
    • Wissen & Erfahrung Kompetenzcluster Qualitätssicherung → FERTIG
    • Sono Solar – Einführung des Wareneingangsprüfungsverfahrens → IN PROGRESS, wird zum nächsten Sprint verschoben
    • Projekthandbuch & Entwicklungshandbuch – Definition notwendiger Prozesse & Stakeholder → IN PROGRESS, wird zum nächsten Sprint verschoben
    • Neuordnung der Konfluenzseite von Normen und Standards (untergeordnete Seiten zu Normen hinzugefügt, wo zutreffend) → FERTIG
  • COP / Homologation
    • Erstbewertung obligatorische Prozesslandschaft → Gap-Analyse FERTIG
  • Nachhaltigkeit
    • Ökobilanz2:
      • Berechnung Sion SEV → FERTIG

IN BEARBEITUNG:

SVC3/SOP

  • Das Fehlen von Konstruktionsmerkmalen in der Zeichnung ist ein Hindernis für SVC3

LOWLIGHTS:

Keine

PRODUKTION

HIGHLIGHTS:

  • Einstellung
    • Erste Vorstellungsgespräche sind FERTIG
  • Vertragsabschluss
    • Die Vorbereitung des SVC 3-Angebots durch den Lieferanten wird am Freitag dieser Woche abgeschlossen
  • Organisation und Ablauf
    • ICH

IN BEARBEITUNG:

Nichts

LOWLIGHTS:

Keine

SIMULATION

HIGHLIGHTS:

VPP CAE-Planungen

  • Erwartungen an PM definieren → hauptsächlich komplette Fahrzeugsimulationen
  • Planung bis 05/2022 erstellt
    • Status: Entwurf
    • Nächste Schritte [KW 44 & 45]
      • Ausrichtung Bestell- und Attribut-Lead: Umfang und Projektzeitplan
      • Abgleich ESP/Lieferant: Ausführung

CAE-Standardisierung

  • Verschlüsse & äußere Haltbarkeit. Hinzufügen von Informationen/Eingaben zum Lieferanten

IN BEARBEITUNG:

CAE-Standardisierung

  • NVH-Modellierungsrichtlinie
    • aufgrund des hohen Aktivitätsvolumens konnte der Inhalt der Leitlinie nicht ausgefüllt werden → nächster Sprint / aktuell kein Blocker

LCO-Nachverfolgung

  • Sammeln von Informationen der folgenden Module
    • Thermal (fertiges Thermal-Team mit den neuesten Ergebnissen aktualisiert)
    • Chassis (Folgemail zum Status gesendet, auf Antwort warten)
    • Vollständige Fahrzeuglebensdauer (Folgemail zum Status gesendet, auf Antwort warten)
    • Body-Struktur (Folgemail zum Status gesendet, auf Antwort warten)
      • → Gegenmaßnahme: 1. Erstellen von LCO-Konsolidierung mit Berichtszwecken 2. Einrichten des LCO-Review-Meetings

LOWLIGHTS:

CAE-Cross-Meeting erstellen

  • Grobe/allgemeine Agenda definiert
  • Teilnehmer identifiziert
  • Blockieren: Letzte Abstimmungen aufgrund der Erkrankung bestimmter Interessengruppen nicht möglich

NVH

HIGHLIGHTS:

  • NVH-Tests auf SVC2-Berichten > 90%
    • Abschließendes Feedback an
      • Thermik-Trupp
      • Powertrain Squad (Clonk)
  • Endgültige Roadmap-Planung zum SOP (Ressourcen, Budget und Umfang)
  • Rahmenwerk zur Gewichtsreduktion gestartet
  • Lenkungskonstruktionsunterstützung (Luftdichtheit am unteren Querträger)
  • NVH-Unterstützung für die Entwicklung von Motorlagern
  • Funktionsübergreifende Meetings mit Interieur & Exterieur/Karosserie

IN BEARBEITUNG:

  • Jira-Link zu Anforderung
  • OBC/MCU-Vibration / Design-Unterstützung
  • AVAS Systemintegration gestartet – Soundpaket läuft

LOWLIGHTS:

Keine

DESIGN

HIGHLIGHTS:

SVC3

  • Heckscheibenschalterblende erstellen → FERTIG
  • Frontkamerablende der Windschutzscheibe erstellen → FERTIG
  • Deckel Mittelkonsole aktualisieren (größere Lücke) → FERTIG
  • Beifahrerfensterschalterblende erstellen → FERTIG
  • Fensterrahmen für Fahrerschalter erstellen → FERTIG

IN BEARBEITUNG:

Nichts

LOWLIGHTS:

Keine

FUNKTIONSSICHERHEIT

HIGHLIGHTS:

SVC3

  • Technische Ausrichtung des Managements
    • CTO ist auf dem Laufenden über FuSa-Aktivitäten, Herausforderungen und Blocker
    • Follow-up-Meeting zur Diskussion der nächsten FuSa-Schritte nach der Designfreigabe
  • FuSa-Prozess
    • Abstimmung mit dem Qualitäts- und Projektmanagement zum Dokumentationsmanagement, FuSa-Umfang kommuniziert und enthalten
    • Alle 25 FuSa-Prozesse wurden entworfen und auf Qualität gebracht > Qualität überprüft alle unterstützenden Prozesse, um gemeinsame unterstützende Prozesse für Sono . zu haben
    • Artikeldefinition [~95%]

IN BEARBEITUNG:

Nichts

LOWLIGHTS:

SVC3

  • Artikeldefinitionen
    • Eingabe der Item-Definitionen fehlt noch und Finalisierung wird in diesem oder dem kommenden Sprint in der . nicht erwartet folgende Gruppe > HV-Batterie
  • FuSa-Prozesse
    • Die darunter angezeigten FuSa-Prozesse werden geparkt, damit sie überprüft/optimiert werden können während dieser Prozess lebt

CRASH & SICHERHEIT

HIGHLIGHTS:

  • PedPro-Updates für SVC3 sind im Gange
  • Die Iterationen der Taschenform von PAB, CAB und SAB sind im Gange

IN BEARBEITUNG:

  • Schließungen zur Bereitstellung von CAE-Modellen, die für Crash- und Sicherheitsbewertungen basierend auf dem Design erforderlich sind

LOWLIGHTS:

  • Zeitplan CAE-Modelle

(Quelle https://sonomotors.com/site/assets/files/7523/sono-motors-dev-sprint-review-cw48-21-3.pdf, frei übersetzt von siondriver und Herrn G. Oogel – ohne Garantie für Vollständigkeit oder Richtigkeit!)

Umfrage zu aufbereiteten Elektroautobatterien

Aufbereiteter Akku

Hier am Rade auch mal ein anderes Thema, welches für zukünftige Sion-Besitzer einmal von Interesse sein könnte. Da gerade der Sion einen Fokus auf Nachhaltigkeit setzt, ist es nur konsequent sich einmal mit dem (Ab-)Leben des Akkus zu beschäftigen. Denn eigentlich ist der Akku der nur noch eine max. Ladekapazität von 70% aufweist, viel zu schade für das Recycling. In den meisten Fällen sind ein Großteil einzelnen Akkuzellen noch neuwertig. Beim Aufbereiten von alten Akkus werden also nur die defekten Zellen ausgetauscht. Und darum geht es in dieser Studie des KIT.

Simon Hufnagel, der Leiter dieser Studie schreibt dazu folgendes:

„Bei dieser Studie steht die Aufbereitung von Elektroautobatterien zum Wiedereinsatz im Fahrzeug als Alternative zum Recycling bzw. der Umwidmung als sekundärer Energiespeicher der Batterie im Fokus. Ziel der Befragung ist es herauszufinden unter welchen Bedingungen Besitzer:innen bzw. Interessent:innen von Elektroautos bereit wären, aufbereitete Batterien zu kaufen oder ob diese nach Ablauf ihrer Garantie den Einbau einer komplett neuen Batterie präferieren. Ihre Antworten könnten damit einen Teil zur kontinuierlichen Verbesserung der Nachhaltigkeit eines Elektroautos leisten.“

Link zur Umfrage: https://studieueberelektroautobatterien.sawtoothsoftware.com/

Jede/r Teilnehmer:inn hat also einen gewissen Einfluss auf den zukünftigen Umgang mit alten, ausgedienten Akkus. Daher wäre es schön, wenn sich möglichst viele Interessierte daran beteiligen. Die Umfrage dauert nur ein paar Minuten.

Ein interessantes Video zum Thema gibt es auch vom YouTuber Andreas Schmitz.

Vielen Dank!

Community-Event

News

Am Dienstag 23.11.2021 um 19 Uhr hat Sono Motors ™ wieder zu einem Online-Community-Event eingeladen, ein Q&A. Die Programmübersicht sieht folgendermaßen aus:

  • Zeitreise durch 2021 
  • Aktuelle Timeline und Ziele 
  • Einblick: Sono Solar
  • Ausblick: Sion und Produktion 
  • Team von Sono Motors
  • Stimmen aus dem Aufsichtsrat 

Bis heute (Sonntag 21.11.2021) 00:00 Uhr könnt ihr eure Fragen vorab stellen und euch den Link zum Live-Stream speichern.

Preisanpassung

Preisanpassung

„Wir wollten dich darüber informieren, dass der Preis des Sion ab der 15.000. Reservierung zukünftig bei 28.500 € liegen wird.“

Mit diesen Worten gab Sono Motors ™ am 26.10.2021 per Mail den neuen Preis für den Sion bekannt. Nach aktuellem Stand gibt es bereits über 14.000 Reservierungen. Demnach gibt es also noch knapp 1000 Reservierungen zum alten Preis von 25.500€. Wer also 3.000€ sparen will und bisher noch gewartet hat, sollte sich mit dem Entschluss nun etwas beeilen.

Die Entscheidung mit einem sehr niedrigen Preis auf den Markt zu kommen und diesen dann später anzuheben, kommt laut Sono Motors ™ nicht überraschend und war schon lange Strategie um wettbewerbsfähig zu sein.

Wer sich schon länger mit den vergangenen Preisangaben des Sion beschäftigt der weiß, dass das nicht die erste Anpassung ist. Die ersten Preisangaben lagen bei 16.000€, damals allerdings noch ohne den Akku. Den Preis für den Akku wollte man anfangs noch nicht festlegen, da dieser stark vom Marktumfeld abhängig ist. Hier sollte der Erwartung nach ein günstigeres Angebot in Zukunft dem Sion-Käufer zugute kommen.
Letztendlich wurde dann der Akkupreis mit 9.500€ festgelegt. Allerdings gab es dazu auch mal die Aussage von Sono Motors ™, dass man den Akku auch mieten können soll (siehe Beitrag vom 02.12.2018). Von diesem Angebot ist leider nichts mehr zu finden und vermutlich wurde es auch nicht weiter verfolgt.

Trotz der Preisanpassung nach oben ist und bleibt der Sion ein sehr günstiges Angebot. Verglichen mit anderen E-Autos der ähnlichen Größe darf nicht vergessen werden, dass etablierte Hersteller ganz andere Mengen produzieren und damit eine Gewinnmarge erzielen, die Sono Motors ™ weder erreichen kann, noch anstreben will.

Der Sono Sion Club

Dass siondriver.de und sion-form.de nicht die einzigen Seiten im weltweiten Datennetz sind, die sich mit der Entwicklung rund um den Sion von SonoMotors ™ beschäftigen, dürfte nicht verwunderlich sein. Zeit also, mal über den (eigenen) Tellerrand zu schauen!

Neben den üblichen Kanälen bei den bekanntesten „Sozialen Netzwerken“ zum Thema „Sion“ und „Sono Motors“, gibt es auch weniger überladene, weniger hektische und besonnenere Plattformen für Interessierte. Nicht, dass die o.g. Netzwerke nicht ebenso informativ und gesellig sein können, aber oft wird man dort von ganz anderen Inhalten rechts und links der Seite quasi erschlagen und schnell abgelenkt zu irgendwelchen anderen lustigen Katzenvideos – so zumindest die eigene Erfahrung.

Wer es etwas ruhiger mag, der findet sich hier bei uns, oder eben auch imSono Sion Club der „elektroauto.community“ wieder. Dieser Blog beschäftigt sich überspannend mit allen aktuellen Themen rund um die E-Mobilität. Hier kann sich Jede*r seinen eigenen Blog erstellen, oder auch einfach nur Teil der wachsenden Gemeinschaft der E-Auto-Fahrer werden.

Auch siondriver ist jetzt dieser Gemeinschaft beigetreten. Dabei geht es neben der Vernetzung auch um die Stärkung unseres kleinen Nieschenbereichs. Wer Lust hat schaut doch gerne mal dort vorbei:

Sono Sion Club
Die Startseite des Sono Sion Club

Showroom – Kritik und Bilderserie

Sono Motors ™ Showroom am 28.07.2021 in Nürnberg

Zu sehen war einer von zwei Prototypen-Sions der zweiten Generation, kurz „SVC 2.2“. Der „Pepper“ genannte Sion ist der zuletzt gebaute und hat auch schon die glattere Oberfläche. Der andere, genannt „Salt“ wurde ein paar Straßen weiter für die Probefahrten angeboten.

Positiv ist besonders die Beinfreiheit aufgefallen. Selbst bei vollständig nach hinten geschobenen Vordersitzen, ist hinten im Fußraum noch sehr viel Platz.
Da alle anderen positiven Punkte in der Vergangenheit schon mehrfach erwähnt wurden, wollen wir jetzt einmal nur unseren Blick auf die verbesserungswürdigen Punkte lenken.

Durch eigene Betrachtung und im Gespräch mit anderen Anwesenden kamen manche Kritikpunkte zur Sprache, die wir euch hier einmal aufgelisten wollen. Manche Punkte werden aktuell auch noch bei Sono Motors diskutiert und können somit bei der Serienversion bereits verschwunden sein.

  1. Der Kofferraum erscheint insgesamt kleiner als bei den ersten Prototypen:

2. Der Kofferraum hat eine sehr tiefe zweite Ebene:

3. Die Kofferraumklappe ist bei voller Öffnung noch sehr niedrig, so dass Menschen über ca. 1.70m sich wahrscheinlich oft den Kopf stoßen werden:

4. Die 220V-Steckdose ist aus dem Kofferraum verschwunden (hier wird noch überlegt sie wieder einzuplanen):

5. Der USB-C-Anschluss im Cockpit ragt senkrecht aus der Fläche, so dass man Stecker mit einer falschen Handbewegung leicht abbrechen könnte (Vorschlag: Anschluss schräg stellen):

6. Die Ladeklappe ist horizontal sehr ausgedehnt, die Breite ist nicht notwendig um alle Anschlüsse zu verdecken (wird wahrscheinlich noch verkleinert):

7. Das Handschuhfach ist sehr klein (von der Tiefe her passt gerade mal ein dünnes Buch aufrecht hinein):

8. Das Dach sieht etwas eingefallen aus (ist aber so offensichtlich, dass es so nicht bleiben kann):

9. Die hintere Sitzbank hat im eingerasteten Zustand noch zu viel Spiel und wackelt nach vorne (auch hier wahrscheinlich dem Prototypen-Stand geschuldet):

Hier noch weitere Bilder aus dem Showroom

Sono Motors Showroom am 28.07.2021 in Nürnberg

Wellig war gestern

News

Mit dem aktuellen Newsletter gibt uns Sono Motors ™ einen Teaser auf den zweiten Prototypen der zweiten Generation.

(Bilder Quelle: per E-Mail Newsletter , 01.05.2021, Sono Motors GmbH)

Die Aussenhaut, und gleichzeitig Träger der Solarintegration, wurde deutlich geglättet. Beim ersten Prototyp der zweiten Generation waren hier, aufgrund von Lieferproblemen des Zulieferers, noch deutliche Unebenheiten zu sehen. Was verständlicher Weise zu vielen Nachfragen der Community führte.

Wohin allerdings das Logo auf der Ladeklappe verschwunden ist, bleibt ein Rätzel ;).

Empfehlungsprogramm 2.0

Symbolbild Empfehlung

Sono Motors ™ hat sein Empfehlungsprogramm neu aufgelegt. Alle Reservierer bekommen die Möglichkeit sich einen individuellen Empfehlungscode generieren zu lassen.

Für alle Reservierungen, die unter Verwendung deines Codes getätigt werden, bekommt der Codeersteller und der Codenutzer jeweils eine Prämiengutschrift von 125€ auf den Preis des Sion oder auf andere Waren und Dienstleistungen der Sono Motors GmbH. Der Empfehlungscode kann bei einer Reservierung in das entsprechende Feld eingetragen werden. 

Wichtig dabei: das Angebot ist nur bis zum 30.04.2021 gültig und der Gesamtbetrag pro Reservierercode liegt bei 750€.

Update (27.04.2021): Wir wollen an dieser Stelle auch anderen Reservierern die Möglichkeit bieten ihren Code anzubieten. Wer uns seinen Code per E-Mail schickt, den tragen wir hier ein. Der Eingang der Codes bestimmt die Reihenfolge. Die Teilnahmebedingungen von SonoMotors ™ sind dabei einzuhalten!

Hier die Empfehlungscodes für deinen Rabatt:
bernhard467683
sergej195778
michael599948

Wer als Reservierer bereits am Empfehlungsprogramm vom September 2019 teilgenommen hat, kann den Code weiterhin verwenden, er ist identisch.

Ergebnisse der Umfrage

Fragen

Sono Motors ™ hat nun die Ergebnisse der Umfrage zum Sion-Design veröffentlicht.
Mitgemacht hatten an die 16.000 Interessierte, von denen ca. die Hälfte bereits Reservierer sind. Die Analyse wurde deshalb auch auf diese beiden Gruppen aufgeteilt. Da sich das Meinungsbild aber fast immer gleicht, zeigen wir euch die einzelnen Ergebnisse hier kurz zusammengefasst.

  • Unter den Teilnehmern sind 73% über 45 Jahre alt, den kleinsten Anteil haben die unter 29-Jährigen
  • Nur 35% sind bereits mit einem Elektroauto gefahren
  • Die meisten Teilnehmer*innen fahren aktuell einen VW, gefolgt von Renault, Opel, Audi und Toyota
  • Die Zufriedenheit mit der Kommunikation von SM liegt im Schnitt bei 90%
  • Eine große Mehrheit würden den Sion weiter empfehlen
  • Das allgemeine Design wurde mit 70-80% bewertet
  • Ca. 80-85% bevorzugen eine matte Außenhaut (statt glänzend)
  • Bei der Wichtigkeit eines guten Spaltmaßes gab es kein klares Ergebnis
  • Die Frontansicht gefällt im Schnitt zu 80%
  • Aerodynamik, Langlebigkeit und Anzahl an Solarzellen liegen in der Umfrage vor Sicherheit, Zugänglichkeit Ladeport, Reparierbarkeit, Frontdesign und Zugänglichkeit des Motors
  • Bei den Frontscheinwerfern ist die Effizienz und die Langlebigkeit am wichtigsten
  • Die hintere Stoßstange gefällt im Schnitt 80% und hier war die Langlebigkeit und Reparierbarkeit am wichtigsten
  • Das Innendesign kommt auch wieder zu 80% gut an
  • Zur Frage, ob die Namen der Unterstützer im Sion verewigt werden sollen, sagen 84% nein
  • Ca. 75% bevorzugen einen Startknopf vor den Möglichkeiten, den Sion mit der Bremse oder per Sitz-Sensor zu starten
  • Über die Hälfte der Teilnehmer*innen wollen 2 getrennte Bildschirme, drei Viertel lehnen Mehrkosten für einen großen Bildschirm ab
  • Blendschutz und Erreichbarkeit liegen hier vor Helligkeit, Größe und Dicke des Infotainment-Bildschirms
  • Hardware-Knöpfe werden zu 64% bevorzugt, aber nur zu 48% ein Lautstärke-Knopf
  • Am wichtigsten ist den Meisten eine bequeme Armlehne und die Handy-Integration
  • Der Stauraum der Mittelkonsole wird am häufigsten für Handy mit Kabel, sowie der Sonnenbrille genutzt
  • Die Mehrheit sieht eine Smartphone-Integration als wichtig bis sehr wichtig an (ca. 80%)
  • Dabei wollen im Schnitt 70% einen guten Blick auf das Smartphone währen der Fahrt
  • Nur ca. die Hälfte würden dabei Android Auto / Apple Carplay nutzen
  • Die Aufbewahrung des Ladekabels ist den Meisten hierbei wichtiger als kabelloses Laden
  • Die Zierleiste wird gemischt aufgenommen, hier gab es keinen klaren Trend
  • Dabei wird als Material der Leiste überwiegend grauer, recycelter Kunststoff bevorzugt
  • Eine große Mehrheit von 85% lagert das Ladekabel lieber vorne unter der Motorhaube, satt im Kofferraum (Edit: SM hatte in der ersten Version zuerst „Trunk“ und „Frunk“ vertauscht, es aber mittlerweile korrigiert. Danke an Harry für die Info!)
  • Bei der Ladeklappe ist die Erreichbarkeit und ein visueller Ladestatus am wichtigsten
  • Die aktuell vorgesehene Öffnung der Ladeklappe (nach unten) kommt nur mittelmäßig gut an (zwischen 50-100%)
  • Das Schnellladen (50-100 kW) sehen die Meisten als wichtig an, wobei hier die Kostenfrage ausschlaggebend ist
  • Wie auch schon im Innenbereich, wird ein Hardware-Knopf für das Öffnen der Ladeklappe zu 60 % bevorzugt, statt alternativ über das Infotainment und die App
  • Ein sehr klares Bild zeigt sich bei der Reichweite: über 90% sind mit den geplanten 250km unzufrieden. Die Meisten wollen eine Reichweite entweder bis 320km oder sogar bis 400km (je ca. 45%) und würden bis 5.000€ mehr dafür bezahlen
  • Gegen das Sharing sprechen für die Meisten fehlendes Vertrauen, Versicherungsthemen und der kurzfristige Zugriff auf das Auto im Bedarfsfall

Die PDF mit den detaillierten Ergebnissen findet sich unter diesem Link